Damit die Lernenden das im heurigen Schuljahr Gelernte wiederholen und anwenden können, wurden in Anlehnung an  MatheÜberall  einige Projekte ausgesucht.

Folgender Ablauf ist vorgegeben.

  • Auswahl mindestens eines, höchstens dreier Projekte (in Umfrage auf der Lernplattform wählen).
  • "Können Gummibären wachsen" machen alle.
  • Fragen und Aufgaben des Themas bearbeiten (teils Schule/teils zu Hause)
  • Erstellen einer Präsentation
    • ein mündlicher Vortrag,
    • eine Multimediapräsentation (z.B. mit "PowerPoint"),
    • eine Plakatausstellung und/oder
    • ein Handout (mit Gliederung, Schlüsselbegriffen, Definitionen und Zusammenfassungen).
  • Präsentation
  • Mappe (portfolio)

Eine Auswahl der Projekte:

Können Gummibärchen wachsen?

Fragen zur Löslichkeit und zum Wachstum von Gummibärchen

Ihr habt bestimmt schon häufig Gummibärchen gegessen. Sind nach eurer Meinung die Gummibärchen oder das Mineralwasser die Ursache für die Bauchschmerzen? Fragt u.a. weiter:

  • Lösen sich die Gummibärchen im Wasser auf?
  • Wenn ja, wie lange dauert das?
  • Wie schnell nehmen die Gummibärchen zu?
  • Wie groß können die Gummibärchen werden?

Fragen zur "Ausbreitung" von Gummibärchen

  • Wie weit haben sich die Gummibärchen ausgebreitet?
  • Wie verteilen sich die verschiedenen Arten in einem Sackerl?

Fragen zur Artverwandtschaft von Gummibärchen

Gummibären unterscheiden sich nicht nur in ihrem Äußeren, es gibt auch noch andere Art-"verwandte".

  • Gehören Gummibärchen zur "Gattung" der Gummitiere?
  • Sind Gummitiere lebendig, weil sie wachsen können?
  • Welche Zukunft haben die Baren?
  • Gibt es "fette" und "vegetarische" Baren?

Jan besuchte dazu die Haribo-Ausstellung in Graz und brachte einige interessante Fotos und einen Prospekt mit.

Ilgi meint dazu:
Gummibärchen dehnen sich bis zu 6 cm aus.

Wie viel Gummibärchen sind in einer Packung? rot: 6, dunkelrot: 9, grün: 9, orange: 13, gelb: 11 , weiß: 10

Gummibärchen und Gummitiere?
Gummibärchen gehören nicht zu den Gummitieren, weil es viele Gummitiere gibt, die aufblasbar sind und die man nicht essen kann. Doch HARIBO Gummibärchen kann man essen und sie sind nicht aufblasbar.

Vegetarische und fettige Gummibärchen:
Es gibt keine fettigen Gummibärchen; weil sie nur aus Zucker und Gelatine bestehen und nicht aus Fett. Aber es gibt ganz vegetarische Gummibärchen.

 

Präsentation von Anne


Wasser ist einfach wunderbar

 

Für uns ist es selbstverständlich, dass wir immer genügend Trinkwasser haben. Trinkwasser ist zwar ein Lebensmittel, wird aber nicht nur dazu verwendet!

  • Wo überall - an welchen Verbrauchsstellen - wird in der Schule oder zu Hause Wasser gebraucht? Und wie viel davon?
  • Wie lasst sich der Wasserverbrauch an den einzelnen Verbrauchsstellen messen und ermitteln?

Fragen zum Wasserverbrauch woanders und zum Vergleich dieser Wassermengen

Steigt der Wasserverbrauch, dann wird es immer schwieriger, genügend sauberes Wasser bereitzustellen. Dazu gibt es u.a. folgende Fragen:

  • Welche Anteile von Süßwasser und salzigem Meerwasser haben wir und in welcher Form auf unserem Planeten Erde?
  • Hat der Verbrauch an Trinkwasser in Österreich (oder auf der Erde) zugenommen?
  • Verbrauchen eigentlich alle Länder gleich viel Wasser? Gibt es nachweislich Verschwender?
  • Kinder, die in Skigebieten wohnen, könnten sich z.B. einmal fragen: Wie viel Wasser wird zum Beschneien von Skipisten gebraucht?
  • Warum sollten wir den Wasserverbrauch verringern?

Fragen zu Einstellungen zum Wasserverbrauch

Wasser ist bei uns einfach vorhanden. Wassermangel gibt es selten. Dazu lassen sich folgende Fragen stellen:

  • Wie weit ist das Bewusstsein verbreitet, dass sauberes Wasser eine endliche Ressource ist?
  • Wie achtsam gehen wir eigentlich mit Wasser um?

Sneki, Kathi und Tamara meinen dazu:
Wir in Österreich haben viele Quellen und viel Wasser. Doch leider haben Menschen in anderen Ländern kein oder wenig Wasser.
Sehr viele Menschen verschwenden das Trinkwasser und gehen nicht sparsam mit dem Wasser um.
Wir hoffen, dass es sich verbessert und dass die Menschen - vor allem die Erwachsenen - besser mit dem Wasser umgehen.

Präsentation von Nina, Theresa und Emilija


Ein Besuch beim Gemüsehändler: 

  • Woher kommt das Obst und Gemüse, das wir gerne essen oder das in unserer Familie gerne gegessen wird?
  • Woher kommt bei uns im Frühling das frische Obst, wenn bei uns die Obstbäume blühen?
  • Woher bezieht der Händler sein Obst und Gemüse, das er verkaufen will?

Wir gestalten eine Befragung zur Herkunft von Obst und Gemüse und werten die Befragung aus:

  • Wie wird der Verkaufspreis berechnet?
  • Welche Kosten muss Herr Öner bei seinem Verkaufspreis, z.B. für Tomaten, bedenken?

Wir berechnen den Verkaufspreis für Tomaten, experimentieren damit.

  • Wie wird der Einkaufspreis berechnet?
  • Was muss Herr Öner z.B. für die Äpfel bei seinem Großhandler bezahlen?

Wir berechnen den Einkaufspreis für Äpfel, experimentieren damit.

  • Wie wird der Gewinn kalkuliert?
  • Wie kalkuliert Herr Öner, z.B. für Orangen, seinen Gewinn? Was muss er dabei alles berücksichtigen?

 

Emilija, Theresa und Judith haben dazu folgendes herausgefunden:
Wir waren bei diesen verschiedenen Markten:
Interspar: Karotte: 0,79 €; Kartoffel: 2,99 €; Äpfel: 0,79 €; Bananen: 1,79 €
Hofer: Karotte: 0,49 €; Kartoffel: 2,29 €; Äpfel: 1,19 €; Bananen: 1,19 €
Merkur: Karotte: 0,99 €; Kartoffel: 1,69 €; Äpfel: 1,79 €; Bananen:1,39 €

Den Preis von Obst und Gemüse berechnet man über die Stückzahl oder über das Gewicht.
Der Verkäufer muss bedenken, dass der Verkaufspreis höher als der Einkaufspreis ist

Umfrage: Schmeckt Bio-Gemüse besser als normales??? 

  • "Ich esse sehr gerne Bio-Gemüse, doch meistens kaufe ich mir normales, weil Bio-Gemüse teurer ist."
  • " Ich esse kein Bio-Gemüse, weil es mir viel zu teuer ist."
  • " Ich esse Bio-Gemüse und finde es auch sehr gut, aber vielleicht bilde ich mir das nur ein."
  • " Ich esse lieber Bio-Gemüse, weil ich dabei ein besseres Gewissen habe."
  • " Ich esse es, aber ich kenne keinen Unterschied zwischen Bio und normalen Gemüse."

Woher kommt Bio-Obst und Gemüse?
Bio-Obst und Gemüse aus Deutschland stammt von Anbaubetrieben, die nach den Richtlinien anerkannter Öko-Anbauverbände arbeiten und deren Warenzeichen tragen. Man bezieht deutsche Ware in der Regel direkt vom Bio-Bauern. Im Vorfeld legt der Einkäufer Menge und Preis vertraglich mit dem Bio-Landwirt fest.

Wie bleibt gelagertes Obst gesund?
Auch die geernteten Früchte sind vor schädlichen Pilzen nicht sicher.
Wer sein selbst geerntetes Obst lagert, kennt auch die Tücken der Vorratshaltung: Was bei der Einlagerung noch frisch und appetitlich aussieht, kann über kurz oder lang schrumpeln und später sogar faulen. Was lauft dabei falsch? Oft sind Pilze die Ursache.

Wie gesund ist Obst und Gemüse ?
Obst und Gemüse ist gesund! Das weiß schon jedes Kind.


Weitere Themen:

  • Große Jungs und kleine Mädchen? Präsentation Teresa
  • Spiegel-Symmetrien überall - auch an eurem Körper
  • Kreissymmetrien alltäglich - um euch Präsentation Anna
  • Entwicklung und Schreibweisen natürlicher Zahlen
  • Längenmaße
  • Pyramidenförmige Körper - Pyramiden und Kegel Präsentation Jan
  • Zeitmaße
  • Masse und Gewicht
  • Unser Geld
  • Struktur von Blüten und Früchten

Es konnte auch nur eine kleine Auswahl der hervorragenden Arbeiten getroffen werden.